Verkaufsunterstützung

Praxisbewährte Marketing-Tools verbessern den Kartenumsatz und die Kundenbindung.

Verkaufsunterstützung

Neben den Standard-Tools bieten wir individuelle Lösungen - maßgeschneidert auf die Ziele der Sparkasse. Drei Beispiele sollen dies verdeutlichen:

Beispiel 1: Upgrade-Mailings
Durch eine Mailing-gestützte Umtauschaktion auf die Gold-Kreditkarte wurde der Absatz deutlich gesteigert.

Dabei wurden die wesentlich umfangreicheren Leistungen der MasterCard Gold zielgruppendifferenziert aufgearbeitet und kommuniziert.

Platinum Golf-Community

Beispiel 2: Platinum Golf-Community
Wesentlicher Bestandteil der Platinum MasterCard ist die integrierte Platinum Golf-Community, die dem Besitzer die Teilnahme an speziellen Golfkursen, -trainings,  -reisen und -turnieren zu Sonderkonditionen eröffnet und ihn darüber hinaus mit einem Golf-Magazin, einem Newsletter und einem Online-Portal auf dem Laufenden hält.

Die Platinum Golf-Community ist eine eingetragene Marke der S-IMK. Hier kommt zusätzlich zur Exklusivität ein starker Kundenbindungseffekt durch den clubähnlichen Charakter hinzu.

Prämien

Beispiel 3: Bonusprogramm für Kartenzahlungen
Mit dem Bonusprogramm s-points können Kreditkarten-Kunden ganz gezielt zum Einsatz ihrer Karte motiviert werden, indem der Gebrauch bonifiziert wird. So sammelt der Kunde mit jedem Einkauf der Kreditkarte wertvolle Punkte, die er gegen attraktive Prämien einlösen kann.

Generell setzen s-points-Teilnehmer die Kreditkarte häufiger ein - die Umsätze sind 40% höher als bei Nicht-Teilnehmern.